Krawalli Logo  

» Start
» Polizeicomedy
» POLIZWEI-VW
» Fahr Rad!
» Spezialeinsatz
» SEK
» Einsatzorte
» Fotos
» Geschwätz
» Anmaßung
» Presse
» Bürgerservice
» Preisliste
» VORSICHT!
» Links vor Rechts
» Datenschutz
» News
» Kontakt
Automeile in Salzgitter
Salzgitter Zeitung
Bei Rot über die Ampel
Neue Westfälische
Kurzurlaub vom Alltag
Westfalenblatt
Bad Hersfeld
Foto: Hersfelder Zeitung
Nienburg
Die Harke
Löhne
Westfalen-Blatt
Gütersloher Straßenzauber
Neue Westfälische
Pressebericht
Westfalen-Blatt
Platz da!
Neue Westfälische
ICH-AG
Westfalen-Blatt

Was über die Comedypolizei in der Zeitung steht?

 

Dann übernimmt Hauptkommissar Riemenschneider. (...) Er trainiert die Teilnehmer in Deeskalation. Geht aber mit allen gemeinsam über die rote Ampel und reicht "Aufputschmittel".

Neue Westfälische

 

Gut, dass Hauptkommissar Riemenschneider in der Nähe ist. Der absolviert auf dem Weg zur nächsten Spielstätte auf dem Kesselbrink mit der Reisegruppe ein Deeskalationstraining, ehe man sich im Theaterlabor ein zwielichtiges Cabaret-Stück anschaut.

Westfalenblatt

 

Währenddessen kontrollierte die nicht ganz echte Polizistin Ilse Berg mit einem Kollegen in der Fußgängerzone bei Kinderwagen die Profiltiefe der Reifen und drückte gegen das Versprechen, das Reifenmuster zuhause nachzuritzen, gerne beide Augen zu.

Hersfelder Zeitung

 

Doch der Weg in den Park ist mit Tücken verbunden. So hat sich gleich gegenüber der Wandelhalle die "Polizwei" stationiert. Oberwachtmeister Riemenschneider von der Comedy-Polizei achtet mit seiner Kollegin darauf, ob die Reifen des Kinderwagens auch genug Profil haben oder die Bremsen am Rollstuhl einwandfrei funktionieren.

Neue Westfälische

 

Sehr beliebt bei Flaneuren entlang der 800 Meter langen Tafel zwischen Hattenheim und Kloster Eberbach: die kleine Dusche aus Blumenspritzen, die clevere Gäste ins Hitze-Kit gepackt hatten. Gegen solche Überfälle hatte auch „Polizist Riemenschneider“ vom Krawalli-Entertainment nichts einzuwenden, der zusammen mit Comedy-Ärztin Dr. S. Merz und einem trotz Bullenhitze stoischen Müllmann entlang der Tafel für unaufdringliche kleine Späße sorgte.

Wiesbadener Kurier

 

Auch am Sonntag zeigten sich die Besucher, die da waren, begeistert. "Die Künstler sind so lustig", befand der neunjährige Noah, während Comedypolizist Riemenschneider seiner Mutter gestohlene Ringe anbot. Andere Gäste fragte er: "Haben Sie etwas angestellt? Sie huschen hier so verdächtig rum". Riemenschneider fuhr standesgemäß in einem "Polizwei"-Käfer vor.

Neue Westfälische

 

Noah hat 35 Stundenkilometer auf seinem Fahrrad-Tacho – fünf zuviel. Die Folgen bekommt er gleich zu spüren: Polizist Riemenschneider legt ihm Handschellen an. Die sind zwar nur aus Luftballons, »aber sie dürften dem jungen Mann eine Lehre sein«, meint der Komödianten-Schutzmann. Der Entertainer ist einer der Glanzpunkte des Sommerfestes »Platz da!«, veranstaltet vom Stadtmarketing, dem Kulturbüro Löhne sowie M&S-Veranstaltungen.

Westfalenblatt

 

Spaß-Polizist "Riemenschneider" sorgte zwischen den Attraktionen für Ruhe und Ordnung auf der Museumsinsel und bot neben Jonglagekünsten und den Akteuren des plattdeutschen Gesprächskreises beste Unterhaltung.

Neue Westfälische

 

Auf einem Einrad mit Lenker fährt er neben der Gruppe her und nutzt die Zeit, die sichtlich erheiterten Teilnehmer über die neue Straßenverkehrsordnung für Fußgänger aufzuklären - so werden Überholmanöver geübt und Fußballfans in vorbeifahrenden Autos auf ihr Fehlverhalten hingewiesen. In seiner Funktion als Reiseleiter sorgte der Ordnungshüter am Samstag für die richtige Stimmung bei der vierten Bielefelder Nachtreise.

Westfalenblatt

 

Der Polizist irritierte die Menschen ein wenig – mit seiner großen Brille und der blutigen Hand, die aus seiner Tasche lugte. Seinen Job machte der Schutzmann, der kein Schutzmann, sondern Straßenkünstler war, aber anständig: Er leitete die Leute unbeschadet in die Ostertor Galerie.

Lippische Landeszeitung

 

Vor allem die ordnungsgemäße Profiltiefe der zahlreichen Fortbewegungsmittel lag dem Polizisten sehr am Herzen. Einer Frau im elektrischen Rollstuhl empfahl Riemenschneider, nur im Schritt-Tempo zu fahren. Immer an der Leine mit dabei: der unsichtbare Drogenspürhund "Flips". Die Rader Hunde reagierten zwiegespalten: Die einen schnüffelten nur gelangweilt an der leeren Leine, andere verzogen sich bellend und ängstlich unter den nächsten Tisch. Bis 20 Uhr zog Riemenschneider seine Runden durch die City, denn zum "Langen Donnerstag" hatten zahlreiche Geschäfte länger auf, um zum Dämmerschoppen einzuladen. Riemenschneider war auf alle Eventualitäten vorbereitet und hatte neben Polizeikappe und grüner Krawatte auch Handschellen dabei, die mit rotem Plüsch verziert waren – "als Schutz für die jungen Ersttäter, damit die nicht gleich einen schlechten Eindruck von der Polizei bekommen", sagte er und suchte sich sein nächstes "Opfer" aus.

Rheinische Post

 

Für Frohsinn sorgten Riemenschneider und Fips in jedem Fall. Sei es, dass der Polizist Mütter mit Kinderwagen anhielt und das Profil bemängelte, sei es der Hinweis an zwei jugendliche Radfahrer ohne Helm ("Ich trage meine Kappe trotz der Hitze ja auch") - der Comedy-Polizist fand für die Rader den richtigen Ton und schnell Kontakt. Auch in einzelnen Geschäften schaute er vorbei, wie bei Möbel Behnke. Dort beunruhigte ihn ein scheinbar auslaufendes Weinglas auf weißer Couchgarnitur: "Hier wurde doch nicht randaliert?" Man konnte ihn beruhigen . . . Seinen Spuren folgten Christina Bellendorf vom City-Management und Bruno Hofmann von der Werbegemeinschaft. Letzterer zeigte sich vom Ordnungshüter angetan: "Die Kinder haben gerne mitgespielt. Und die Erwachsenen locker reagiert."

Remscheider General-Anzeiger

 

 

Radevormwald
Heimatanzeige
Bad Oeynhausen
Foto: Radio Westfalica
Parklichter
Rotes Kreuz kooperiert mit der POLIZWEI

Pressefoto der Comedypolizei

Beachten Sie bitte das POLIZWEI-Geschwätz, PolG (§§ 1 bis 13)

Prä-Ampel:

Die Gefahrenabwehr (...bei Gefahr im vollen Zug!), die Verhütung (...von strafbaren Taten!), die Hilfeleistung (...bei verkommenen Besonderheiten!), die Vollzugshilfe (...wenn andere Behörden nicht mehr klarkommen!) sind als Maßnahmen der Comedypolizei nur nach dem POLIZWEIgeschwätz (Zweiter Unterabschnitt oben links!) zulässig, erlaubt und angemessen.

§§§ 1 bis 13 (PolG) Die Bevölkerung ist vorab über den Einsatz mit Presseankündigungen zu informieren!

So holen Sie sich ein Pressefoto runter...

Bitte klicken Sie weiter unten auf Pressefoto_POLIZWEI.jpg und es öffnet sich ein neues Fenster! Dann wie gewohnt mit dem rechten Fingerabdruck auf Ihre Maustaste tippen und aus dem Internetz klauen...

 

 

 

 

Pressebilder der Comedypolizei zum Herunterholen...

Pressefoto_POLIZWEI.jpg

Zum Herunterholen anklicken!

3.1 M
VW Käfer
Bitte nicht anklicken!


ACHTUNG!!! Wenn Sie das Postkarten-Motiv dennoch angeklickt haben, dann hat Ihr Internetz-Brauser inzwischen ein neues sog. Fenster geöffnet!

 

 

POLIZEI-Witz Nr. 6

Ein Mann fährt mit 130 km/h durch eine geschlossene Ortschaft. Da winkt ihn der Dorfpolizist an die Seite und sagt: "Sie sind zu schnell gefahren, kann ich bitte ihre Papiere sehen?" Sagt der Mann: "Das geht nicht!" Fragt der Polizist: "Warum nicht?" "Na, die Papiere habe ich im Handschuhfach und darin liegt auch meine Pistole, für die ich keinen Waffenschein habe". Der Dorfpolizist ist irritiert und meint: "Das wird ja immer schöner. Bitte steigen sie aus und öffnen sie ihren Kofferraum!" "Das geht auch nicht, denn im Kofferraum liegt meine Ehefrau. Die habe ich doch gerade mit der Pistole erschossen." Nun wird es dem Dorfpolizisten zu bunt und er ruft Verstärkung aus der Stadt. Schnell ist ein Kommissar mit einer Hundertschaft vor Ort, hört sich die Geschichte des aufgeregten Dorfpolizisten an und versucht sein Glück: "Bitte geben sie mir ihre Fahrzeugpapiere und ihren Führerschein!" "Aber gern", sagt der Mann, beugt sich zum Handschuhfach und gibt dem Kommissar das Gewünschte. Das hat der Kommissar nicht erwartet. Er wundert sich und sagt: "Und nun steigen sie bitte aus. Wir wollen noch sehen, ob im Kofferraum Warndreieck und Verbandskasten vorhanden sind." "Aber gern", sagt der Mann, steigt sofort aus und öffnet den Kofferraum. Keine tote Ehefrau! Der Dorfpolizist ist inzwischen sehr irritiert. Da flüstert der Mann dem Kommissar ins Ohr und meint: "Mir scheint, ihr Kollege ist etwas durch den Wind." "Das scheint mir auch so", sagt der Kommissar mit einem abfälligen Blick auf den Dorfpolizisten. Darauf beugt sich der Mann erneut zum Kommissar: "Die Krönung wäre jetzt, wenn ihr Kollege auch noch behaupten würde, ich wäre mit 130 km/h durch den Ort gerast."

 

 
 
NEWSLETTER